Großartig, jetzt ist es offiziell! Siegburg hat mit 19,9 % die höchste Wahlbeteiligung bei den Integrationsratswahlen im Rhein-Sieg-Kreis erreicht. Troisdorf liegt bei 11,4 % und Sankt Augustin bei 4%. In NRW rangiert Siegburg unter den ersten 5 von insgesamt 98 Kommunen.

Mit Herz und Leidenschaft konnten wir gestern erstmalig eine absolute Mehrheit sowie die höchste Wahlbeteiligung erkämpfen. 9 von 14 Sitzen werden durch uns besetzt. Darüber hinaus gratuliere ich unseren 22 Direktkandidaten, die ausnahmslos ihre Wahlkreise gewonnen haben und insbesondere freue ich mich für Petra Schonlau, die den Wahlkreis Deichhaus geholt hat.

Beteiligung an den Integrationsratswahlen mehr als verdoppelt!

Siegburger Union im Rathaus

Siegburger Union im Rathaus

Am 25. Mai 2014 haben 276.228 Migrantinnen und Migranten in 101 Kommunen ihren Integrationsrat gewählt. 2010 belief sich die Zahl der Wählerinnen und Wähler in 102 Kommunen auf rund 130.000.

Diese Steigerung ist unter anderem der Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen zu verdanken. Dies gilt insbesondere für die Ausweitung des Kreises der Wahlberechtigten: Waren 2010 1.156.000 Migrantinnen und Migranten wahlberechtigt, so waren jetzt mehr als 2 Mio. Migrantinnen und Migranten aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Es erhöhte sich die Zahl der Wahlberechtigten um 73 %, die Zahl der Wählerinnen und Wähler stieg jedoch um rund 114 %.“

Beitrag vor den Integrationsratswahlen:

Paradigmenwechsel im Integrationsrat

Siegburger CDU setzt neue Impulse und signalisiert zentrale Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements für den sozialen Zusammenhalt

Erstmalig ergreift eine Ratsfraktion in Siegburg die Initiative und etabliert eine vielfältige und interdisziplinär ausgerichtete Liste, die gestärkt und zuversichtlich auf die bevorstehende Integrationswahl am 25. Mai 2014 blickt.

Die SIEGBURGER UNION soll als ein nachhaltiges Zukunftsmodell fungieren und Integration als gesamtstädtische und ressortübergreifende Aufgabe in die Kommunalpolitik verankern.Darüber hinaus werden umfassende Maßnahmen für gesellschaftspolitische Teilhabechancen gefördert und ein fraktionsübergreifender Konsens sowie eine parteiübergreifende Zusammenarbeit gezielt angestrebt.

Dabei umfassen die integrationsorientierten Maßnahmen die aktive Mitwirkung von Migrantenselbstorganisationen und Vereinen sowie die Förderung der systematischen und konzeptionellen Netzwerkbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in interkulturellen, bildungs- und integrationspolitischen Handlungsfeldern in der hiesigen Gesellschaft. Die SIEGBURGER UNION verabredet sich bereits zur Konzeption der Handlungsempfehlungen und tätigt die ersten Schritte zur Umsetzung ihrer Ziele.

Written by Fatih Köylüoglu

1.843 Comments